Die Dalter erweitert ihr Produktportfolio um eine neue Spezialität: Es handelt sich um Parmigiano Reggiano Dop (Geschützte Ursprungsbezeichnung), der ausschließlich mit Kuhmilch der italienischen Rasse Pezzata Rossa Italiana hergestellt wird. Es handelt sich um einen auf dem italienischen und internationalen Markt einzigartigen Qualitätskäse, der von der Käserei Colline del Cigarello e Canossa hergestellt wird, die dem Molkereikonzern gehört. Ein hochwertiger Käse und Nischenprodukt für ein Publikum, das einen rustikalen und nachhaltigen Lebensstil liebt und wissen will, woher das Essen auf seinem Tisch kommt.

Die für dieses Produkt verwendete Milch stammt ausschließlich von dem Bauernhof „Le Boccede“, unter der Leitung von Herrn Domenico Zobbi, ein einzigartiges Unternehmen inmitten einer unberührten Natur auf den Hügeln um Reggio Emilia. Hier werden in großem Umfang nur Tiere gezüchtet, die in das Stammbuch dieser Rasse eingetragen sind, die seit den 1950er Jahren vom Ministerium als Rinderrasse von nationalem Interesse anerkannt ist. Der aus dieser Milch gewonnene Parmigiano Reggiano ist bio-zertifiziert und trägt auch das Markenzeichen „Solo di Pezzata Rossa Italiana“ (Nur von Pezzata Rossa Italiana Kühen), das von der Associazione Nazionale Allevatori Bovini di razza Pezzata Rossa Italiana (Nationale Vereinigung der Züchter der Pezzata Rossa Italiana-Rinder – ANAPRI) vergeben wird.

Wir sind sehr stolz darauf, dieses neue Produkt vorzustellen, das einen weiteren Schritt unserer Segmentierungspolitik des Parmigiano Reggiano Dop und der Aufwertung all seiner „Varianten“ darstellt, die dieses außergewöhnliche Lebensmittel mit seinem Herkunftsgebiet verbinden – sagt Elisa Flocco, Marketing Managerin der Dalter – Darüber hinaus setzen wir mit dem Parmigiano Reggiano Dop aus Pezzata Rossa Italiana den Prozess zur Aufwertung des biologischen und hochwertigen Käses fort, der in unserer Käserei Colline del Cigarello e Canossa hergestellt wird, in die wir sowohl hinsichtlich der Produktionskapazität als auch der ökologischen Nachhaltigkeit erheblich investiert haben“.

Die Pezzata Rossa Italiana ist eine Rasse, die ursprünglich aus dem Friaul stammt und dann in ganz Italien verbreitet wurde. Ein Erfolg aufgrund ihrer Fähigkeit, sich dank guter Fortpflanzungsfähigkeit und ausgezeichneter Krankheitsresistenz selbst an schwierigste Umgebungen anzupassen. Da die Pezzata Rossa Italiana sehr rustikal ist und sich besonders gut für die biologische Aufzucht eignet, findet sich diese Rinderrasse heute hauptsächlich in Berggegenden und im Allgemeinen bei kleinen bis mittelgroßen, familiengeführten Betrieben.
Diese Eigenschaften spiegeln sich auch in ihrer Milch wider: Ihr guter Fettgehalt und der hohe Proteingehalt geben ihr einen angenehmen Geschmack und sie ist auch sehr geeignet für die Herstellung von Käse und anderen Milchprodukten. Die bereits bei der Herstellung vom Käse Montasio Dop geschätzte Milch der Pezzata Rossa Italiana, die nun erstmals zu Parmigiano Reggiano Dop verarbeitet wird, wird mit dem Qualitätssiegel „Solo di Pezzata Rossa Italiana“ auf den Markt gebracht.

Mit dieser auf europäischer Ebene eingetragenen Kollektivmarke wollten wir die Milch und den Käse, die von dieser edlen Rasse stammen, identifizieren und bekannt machen und den Verbraucher hinsichtlich Rückverfolgbarkeit und Echtheit der Produktion schützen – erklärt Daniele Vicario, Direktor von ANAPRI – Wir sind sehr stolz, dass die Pezzata Rossa dank der Produktion der Käserei Cigarello auch mit einem Symbol des Made in Italy in Verbindung gebracht werden kann, das in der ganzen Welt bekannt und beliebt ist, wie dem Parmigiano Reggiano“.

Die Produktionskette dieses neuen Produkts der DalterFood Group ist transparent, lokal und zertifiziert. Die Milch, gleichzeitig Bio- und Bergmilch, stammt vom Bauernhof Le Boccede, der zahlreiche Investitionen getätigt hat, um die Tiere zu selektieren, das genetische Erbe der Herde zu verbessern und so Milch von stets besserer Qualität zu erhalten. Auf diesem Weg hat der Betrieb das Wohlbefinden der Tiere nie aus den Augen verloren, wie die nach dem vom zuständigen Ministerium anerkannten CReNBA-Protokoll (Referenzzentrum für Tierschutz) durchgeführten Bewertungen belegen. Die Kühe haben Zugang zu einem großen Wald, der zum freien Grasen genutzt wird, und werden nur mit Heu aus dem Gebiet und Futtermittel gefüttert. Die gesammelte Milch wird an eine einzige Abgabestelle, die Caseificio Colline del Cigarello e Canossa, geliefert, wo sie vom Käser Davis Bassi täglich zu Parmigiano Reggiano DOP verarbeitet wird.